Shopify Schnittstelle konfigurieren

Bevor die Shopify-Schnittstelle konfiguriert werden kann, muss der Shop erst angebunden werden. Dies ist hier beschrieben.

Voraussetzung ist die Paketstufe Shopify (kein Basic). In kleineren Versionen gewährt Shopify keinen Zugriff auf personenbezogene Daten. Bestellungen können also erst ab der Paketstufe "Shopify" abgerufen werden.

Öffnen Sie mithilfe des roten Stift-Icons den Shop, welchen Sie konfigurieren möchten. Nun klicken Sie im oberen Reiter auf Optionen und gelangen in folgende Ansicht:

Zahlungsbedingungenzuweisung

Die Zahlungsbedingungen werden uns beim Auslesen der Daten von Shopify nicht mitgeliefert und müssen manuell hinzugefügt werden.

Tragen Sie über "Eintrag hinzufügen" alle Zahlungsmethoden ein, von denen Sie Bestellungen aus dem Shop abrufen möchten.

In der neuen Zeile für die Shop-Zahlungsart klicken Sie auf "-- Wählen --" und wählen dann "Hinzufügen" aus.

Nun können Sie Zahlungsart für Zahlungsart eintragen, jeweils das Gleiche bei Name und Modul, und auf Speichern klicken.

Es werden nur Bestellungen mit zugewiesenen Zahlungsbedingungen abgerufen.

Wenn Sie beim Abruf der Bestellungen feststellen, dass manche Bestellungen nicht zu desk4 abgerufen werden, so liegt dies wahrscheinlich daran, dass die entsprechenden Zahlungsbedingungen nicht zugewiesen sind. Das System erkennt aber automatisch, wenn nicht alle Bestellungen abgerufen werden konnten. Sie bekommen in den Fehlermeldungen den Grund angezeigt und können dann - wie im Beispiel - die fehlende Zahlungsbedingung in desk4 hinzufügen.

Wenn Sie in Ihrem Shop Zahlungsmethoden hinzufügen, sollten Sie diese auch direkt in desk4 eintragen.

Manche Zahlungsbedingungen werden uns von der Shop-API in Großschreibung und manche in Kleinschreibung geliefert.

Tragen Sie die Zahlungsbedinungen hier genau so ein, wie diese in der Fehlermeldung aufgeführt sind.

z.B. paypal wird in Kleinschreibung vom Shop geliefert.

Weisen Sie die Zahlungsbedingungen aus dem Shop nun den entsprechenden Zahlungsbedingungen aus desk4 zu (--> bei welcher Shop-Zahlungsart soll im abgerufenen Auftrag welche desk4 Zahlungsart vorausgewählt sein?).

Es können mehrfach die gleichen desk4-Zahlungsbedingungen zugewiesen werden.

Versandartzuweisung

Welcher Shop-Versandtarif soll welcher desk4-Versandart zugeordnet werden? Sie können auch mehrere Shop-Versandtarife zu der gleichen desk4-Versandart zuweisen. Auch den Versandkostenartikel können Sie mehrfach zuweisen.

  • Geben Sie den Namen des Shop-Versandtarifs ein

  • Wählen Sie aus, welche Shop-Versandart für diesen Versandtarif bei Verkauf --> Lieferscheine --> Pakete --> Shopify Paketversand voreingestellt sein soll. Sie können den Versanddienstleister dort im Paketversand manuell anpassen.

  • Ordnen Sie eine desk-4 Versandart zu. Diese muss vorher unter Einstellungen --> FiBu --> Versandart angelegt werden.

  • Geben Sie eine Versandkostenartikelnummer ein, die die Versandkosten aus dem Shop zugewiesen bekommen soll. Für die Versandkosten werden - unabhängig von den von Ihnen eingetragenen Versandkosten im desk4 Versandkosten-Artikel - die Versandkosten des Shops übernommen.

Die Standardversandarten von Shopify sind "Standard", "Express" und "Free". Diese sollten auf jeden Fall zugewiesen werden.

Abzurufende Auftragsstatus

Welche Shop-Liefer-Status in Kombination mit welchen Shop-Zahlungs-Status sollen wir zu desk4 abrufen? Wählen Sie diese bitte aus.

Beispiel: desk4 soll Bestellungen abrufen, die bezahlt, aber noch nicht versendet wurden.

Hier ist eine Mehrfachauswahl möglich.

Lagerzuweisung

Welche Lager aus dem Shop sollen mit welchen Lagern aus desk 4 abgeglichen werden? Wählen Sie diese bitte aus.

Die Auswahl betrifft das Bestandsupdate von desk4 in den Shop.

Falls Sie mehrere Lager besitzen: Da Shopify uns beim Bestellabruf keine Lager mitliefert, ist es notwendig, dass Sie das richtige Lager im Auftrag jeweils für jede Position einstellen.

Dies ist auch wichtig, da der Artikel auch in Shopify einen Bestand in verschiedenen Lagern haben kann.

Die Lagerzuweisung muss einmalig in den Shop-Optionen von desk4 und jeweils für jede Position im Auftrag eingestellt werden.

Preislistenzuweisung

Bei einem Preisupdate von desk4 zum Shop sollen die Preise welcher Ihrer Preislisten eingetragen werden? Wählen Sie diese bitte aus.

Falls keine Preisliste ausgewählt wird, wird immer der normale Preis übermittelt

Falls in der ausgewählten Preisliste kein Preis für das entsprechende Produkt vorhanden ist, wird der normale Preis übermittelt.

Staffelpreise gibt es in der Shopify-Basic-Version nicht. Falls Sie Staffelpreise benötigen und Ihr Shopify-Shop diese umsetzen kann, sprechen Sie uns an.

Standardlieferart

Welcher Versanddienstleister soll beim Shopify Paketversand im Lieferschein vorausgewählt sein? Wählen Sie diesen bitte aus.

Berücksichtigt werden Bestellungen ab folgendem Datum

Nur Bestellungen ab dem hier eingetragenen Zeitraum werden berücksichtigt.

Achtung: Das Datum bezeichnet nicht das Bestelldatum, sondern das letzte Aktualisierungsdatum. Wann der Datensatz zuletzt im Shop aktualisiert wurde (Sie z.B. den Bezahlstatus geändert haben).

Das Datum wird nach jedem Abruf automatisch von uns auf den aktuellen Zeitpunkt hochgesetzt.

Falls nicht alle Bestellungen abgerufen werden konnten, setzen Sie zusätzlich zur Problembeseitigung das Datum so weit zurück, dass die fehlenden Bestellungen mit abgerufen werden können.

Jede Bestellung wird nur 1x angelegt!

Auch wenn das Datum so weit in die Vergangenheit zurückgesetzt wird, dass bereits abgeholte Bestellungen in diesen Zeitraum fallen würden, wird jede Bestellung nur 1x angelegt.

Wir speichern die Shop-Bestellnummer im Feld "Referenz" in desk4.

Das Referenz-Feld aller Aufträge wird beim Abrufen der Bestellungen kontrolliert.

Deswegen kann jede Bestellung nur 1x abgerufen werden.

Bestellungen ohne Adressen werden vom Bestellabruf ignoriert

In desk4 muss der Bestellung eine Adresse zugeordnet werden.

Haben Sie Bestellungen ohne Adressen in Ihrem Shop (z.B. durch Barverkäufe) werden diese beim Bestellabruf ignoriert, da dies sonst zu Fehlermeldungen führen würde.

Bestellungen abrufen / Bestand aktualisieren / Preise aktualisieren

Der Shop kann nun von der Übersichtsseite der Shopanbindung aus synchronisiert werden.

Durch den Button "Shop Synchronisieren" werden Bestellungen abgerufen und der Bestand und die Preise im Shop aktualisiert (Bestand und Preise aus desk4 werden für die Shopartikel an den Shop gesendet).

Falls Sie die einzelnen Aufgaben des Synchronisierungsprozesses einzlen durchführen möchten (durch Klick auf den Pfeil nach unten können Sie hier zwischen den Aufgaben auswählen) achten Sie darauf, erst die Bestellungen abzurufen, bevor Sie den Bestand aktualisieren.

Weitere Informationen zur Übersichtsseite finden Sie hier.

Bestellungen abrufen und in desk4 Weiterführen

Abgerufene Bestellungen werden als Aufträge angelegt.

Falls Sie mehrere Lager haben, weisen Sie für jede Position der Bestellung das richtige Lager zu (siehe Lagerzuweisung in diesem Artikel).

Wenn Sie möchten, können Sie den Auftrag nun noch anpassen.

Führen Sie den Auftrag dann rechts oben über den Button "Weiterführen zu" zu einem Lieferschein weiter.

Im Lieferschein können Sie im Reiter "Pakete" einen "Shopifyversand" erzeugen. Hierfür wählen Sie den Versanddienstleister aus und geben eine Sendungsvervolgungsnummer ein. Wenn das Paket gespeichert ist, bekommt die betreffende Bestellung im Shop automatisch den Fulfillmentstatus "Ausgeführt" - falls Sie in der Connector Aktivität in desk4 "Durch Labeldruck auf versendet setzen" ausgewählt haben. Den Bezahlstatus der Bestellung stellen Sie selbst in Ihrem Shop ein.

Momentan kann eine Shopify-Bestellung über desk4 nicht als Teillieferung versendet werden. Dies bedeutet, für einen Auftrag kann je nur ein "Shopifyversand" erstellt und an Shopify versendet werden. Sie können natürlich trotzdem auch mehrere Lieferscheine erstellen oder die Einstellungen in Shopify händisch vornehmen. Die Erstellung des Shopifyversands in desk4 funktioniert aber wie beschrieben nur einmal pro Bestellung = Auftrag.

Das Löschen eines Shopifyversandes in desk4 beeinträchtigt nicht den Fulfilmentstatus im Shop.

Sie können das Fulfillment im Shop natürlich auch händisch abbrechen, nachdem ein Shopifyversand in desk4 gelöscht wurde.

Nun kann wieder ein neuer Shopifyversand in desk4 angelegt werden.

Sie können den Lieferschein in desk4 weiterführen zu einer Rechnung.

Sonstiges

Steuern auf Produkte

Wenn in Ihrem Artikel in Shopify keine Steuern auf das Produkt erhoben werden, werden diese nach dem Abruf einer Bestellung in desk4 hinzugerechnet, falls der Kunde ein Bruttokunde ist.

Achten Sie darauf, dass das Häkchen "Steuern auf dieses Produkt erheben" in shopify gesetzt wurde, falls die Steuer schon direkt im Shop erhoben werden soll.

Lagerbestand aktualisieren

Achten Sie darauf, dass das Häkchen "Anzahl verfolgen" bei Ihren Produkten gesetzt ist, falls für diese der Lagerbestand von desk4 aus abgeglichen werden soll.

Last updated