Links

Provisionsverwaltung

Der Menüpunkt „Provisionen“ ist unter dem Hauptpunkt „Auswertungen“ im linken Seitenmenü zu finden. Sie haben die Möglichkeit die angelegten Provisionen einzusehen, zu bearbeiten oder neue Provisionen anzulegen.
Die „Übersicht“ zeigt eine Tabelle der bisher angelegten Provisionen.
Über den oberen Button „Neue Provision“ wählen Sie den Kunden aus, dem Sie eine Provision zukommen lassen möchten.
Möchten Sie Ihren Mitarbeitern oder Partnern einen Provision zukommen lassen, so legen Sie diese zunächst als Kunden an.
Als Provisionsempfänger können nur im System angelegte Kunden ausgewählt werden.
Unabhängig davon, ob Sie Provisionen für Artikel, Warengruppen, Kunden oder Kundengruppen erstellen, eine Provision wird nur gewährt, wenn der im Beleg vorkommende Artikel auch provisionsfähig ist.

Provision

(1) Provisionsempfänger
In der nun geöffneten Registerkarte „Provision“ sehen Sie oben links den ausgewählten Provisionsempfänger.
(2) Standardwerte
Weiter rechts im Rahmen „Standardwerte“ können Sie eintragen, welche Provisionshöhe standardmäßig beim Hinzufügen von Artikeln, Warengruppen, von Kunden oder einer Kundengruppe im jeweiligen Feld für die Provisionshöhe voreingetragen wird.
Wenn Sie den Standardwert der Provisionshöhe definieren, bevor Sie Artikel, Warengruppen, Kunden oder Kundengruppen hinzufügen, werden die Standardwerte in der jeweiligen Provision voreingetragen.
Durch den Button „Berechnung“ entscheiden Sie, ob ein fester Betrag oder eine prozentual berechnete Provision ausgegeben werden soll.
Bei einer prozentual berechneten Provision haben Sie über das Auswahlfeld "Art" die Wahl, ob die Provision anhand der Gewinnspanne oder des Umsatzes berechnet wird.
Die Berechnungs-Art der Provisionshöhe gilt für alle Belege, die ab dem Zeitpunkt der Einstellung neu angelegt werden.
Beispiel: Sie legen mehrere Provisionen in Prozent auf die Gewinnspanne an. Die Provision wird in Prozent auf die Gewinnspanne berechnet.
Wenn Sie die Berechnungsart irgendwann auf "Umsatz" umstellen, wird die prozentuale Provision ab diesem Zeitpunkt - für neue Belege - auf den Umsatz berechnet.

(3) Zugewiesene Artikel

Im Bereich „Zugewiesene Artikel“ können Sie die Artikel auswählen, die provisioniert werden sollen.
Um einen Artikel hinzuzufügen, klicken Sie auf den roten Button „Artikel suchen“ oder suchen im Feld „EAN/Artikelnummer“ nach dem gewünschten Artikel.
Es werden ausschließlich Artikel angezeigt, die „provisionsfähig“ sind. Dies muss im Artikel selbst eingestellt werden, indem man den Haken „Provisionsfähig“ setzt.

(4) Zugewiesene Warengruppen

Gleiches gilt für die Warengruppen. Statt einzelner Artikel kann dem Provisionsempfänger auch eine Warengruppe zugeordnet werden, auf die er - bei einem Verkauf - eine Provision erhält.
Die Zuweisung erfolgt über den roten Button „Gruppe suchen“. Dort werden Ihnen alle Warengruppen angezeigt und Sie können die gewünschte Warengruppe mit einem Doppelklick oder über den roten Pfeil hinzufügen.
Wichtig um eine Provision auf den Verkauf zu bekommen ist auch hier, dass die einzelnen Artikel in den Stammdaten als provisionsfähig markiert wurden.

(5) Kunden

Bei einem Verkauf an die hier eingetragenen Kunden wird eine Provision an den Provisionsempfänger gezahlt.
Falls der Provisionsempfänger schon angelegt wurde, kann die Verknüpfung auch im Kunden selbst erfolgen. Siehe Registerkarte "Provisionen" unter Stammdaten --> Kunden.

(6) Kundengruppen

Bei einem Verkauf an die hier eingetragenen Kundengruppen wird eine Provision an den Provisionsempfänger gezahlt.

Belege

Im Reiter „Belege“ werden die Belege aufgeführt, in denen eine Provision für den ausgewählten Provisionsempfänger berechnet wurde. Sie können sich über den Button „Auswertung“ auf der rechten Seite eine Excel-Auswertung ausgeben lassen. Diese kann mit einem „Von – Bis“ Datum festgelegt werden.
Von-Bis Datum: Bitte achten Sie hier auch auf die Einstellung der Uhrzeit.
Mit der Checkbox „Inklusive bezahlte“ werden auch bereits ausgezahlte Provisionen in der Auswertung angezeigt.
Mit der Checkbox „Bezahlt setzen“ werden alle Belege in dem ausgewählten Zeitraum auf "Ausgezahlt" gesetzt.
Um den neuen Status der Provisionen angezeigt zu bekommen, muss die Seite neu geladen werden.

Anleitung: Voreingestellte Provisionen für Vertreter und Mitarbeiter anlegen, die sich diese selbst für den Verkauf an Kunden eintragen können

Legen Sie den Vertreter / Mitarbeiter als Kunden in desk4 an.
Legen Sie den Mitarbeiter hier in der Provisionsverwaltung als Provisionsempfänger an und tragen Sie die Werte im Bereich STANDARDWERTE zur Berechnung der Provision ein.
Nun kann der Mitarbeiter sich beim Anlegen eines Kunden im dazugehörigen Reiter "Provision" als Provisionsempfänger auswählen. Er bekommt nun die von Ihnen voreingestellte Provision zugeordnet, sobald ein provisionsfähiger Artikel an den Kunden verkauft wurde.
Wenn Sie nicht möchten, dass die entsprechenden Mitarbeiter die Provision selbst bearbeiten können, erstellen Sie unter Einstellungen --> Mitarbeiter --> Gruppen eine Rechtegruppe, die zumindest die folgenden 4 Rechte NICHT hat:
  • SEITEN--> Provisionsverwaltung, Mitarbeiter und Mitarbeitergruppen
  • KENNZEICHEN--> Auswertung erstellen (Provisionen)
Ordnen Sie diesem unter Einstellungen --> Mitarbeiter --> Mitarbeiter --> [den entsprechenden Mitarbeiter auswählen] --> Rechteverwaltung die soeben angelegte Rechtegruppe zu.
Last modified 25d ago